Eine Reise geht zu Ende: Uwe Johnson Jahrestage

Am Donnerstag den 20. August 2015 findet gegen 9 Uhr die letzte Ausstrahlung “Eine Stadt liest Uwe Johnsons Jahrestage” statt. 366 Tage voller geschriebener und gesprochener Worte von Menschen aus und um Rostock.

LOHRO  ist seit über einem Jahr Partner der Uwe Johnson Gesellschaft, die unter dem Titel “Eine Stadt liest Uwe Johnsons Jahrestage” knapp 400 Rostockerinnen und Rostocker verführte,  jeweils ein Kapitel des Romans einzulesen. Jeden Morgen nach 9:00 Uhr wurden diese von Petemusik produzierten Elemente (am Wochenende 8:00 Uhr) ausgestrahlt. Nun ist die Lesereise offiziell vorbei.

Jahrestage. Aus dem Leben von Gesine Cresspahl von Uwe Johnson, erschienen zwischen 1970 und 1983 im Suhrkamp-Verlag. Die Romanfolge zieht einen Bogen vom Ende der Weimarer Republik über die Anfänge der kommunistischen Diktatur der DDR bis hin zum Prager Frühling. Johnson betrachtet in den Jahrestagen die Geschichte Deutschlands „von unten“, indem er das Schicksal des „kleinen Mannes“ im Schatten der großen machtpolitischen Ereignisse mitthematisiert. Im Mittelpunkt Gesine Cresspahl, ihre Tochter Marie und ihr Vater. Alles auf 1891 Seiten festgehalten und in Tagebucheinträgen verarbeitet.

Die Uwe Johnson Gesellschaft hat diese hervorgeholt und von Menschen wie Sewan Latchinian (Intendant Rostocker Volkstheater), Prof. Dr. Wolfgang Schareck (Rektor der Universität Rostock) oder aber Antje Simon, welche das letzte Kapitel liest, einsprechen lassen. Sie wollten das Erbe des Schriftstellers weiter geben und das auf eine greifbare Weise.

Stephanie und Paul haben im Namen der Johnson Gesellschaft dieses umfassende Projekt begleitet und sich mit Steffen Janzen über das vergangene Jahr und ihre zukünftigen Pläne unterhalten.

Wer die Lesungen bei uns verpasst haben sollte, dem sei die Verfilmung von Margarethe von Trotta ans Herz gelegt. Einfühlsam und ehrlich zeigt sie die Texte in zusammenhängenden Bildern. Empfohlen sei es, zunächst die Romanfolge in Gänze zu lesen und eigene Welten und Chraktere im Kopf entstehen zu lassen. Zu sehr würde das Bild des Buches durch die bereits gestezten Vorstellungen beeinflusst.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=YOxQ113mW0o[/youtube]
Der erfolgreiche Abschluss des Leseprojekts wird am Abend des 20. August 2015 zusammen mit den geladenen Leserinnen und Lesern sowie weiteren Gästen ab 19:30 Uhr im Hörsaal 1 des Arno-Esch-Gebäudes (Ulmenstraße 8, 18057 Rostock) gebührend gefeiert.Es würde alle Beteiligten sehr freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Hierzu melden Sie sich bitte bis zum 19. August 2015 unter der E-Mail-Adresse stefanie.kohl2@uni-rostock.de oder unter der Telefonnummer 0381 4982546 an.

2 Antworten zu “Eine Reise geht zu Ende: Uwe Johnson Jahrestage”

  1. Jens Stüwe sagt:

    Guten Tag.
    Das Projekt war und ist wunderbar und ich stöbere noch gerne dann und wann auf der Seite herum. Einfach toll, vielen Dank .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.